Fostac - ENERGIE AUS DEM KOSMOS

Sonntag, Dezember 17, 2017

The Energy Experience
ENERGIE AUS DEM KOSMOS
Esoterik oder Wissenschaft

 

Fostac Erklärungsfilm

Physikalische Erklärung der Wirkungsweise von FOSTAC® Produkten, mittels quantenphysikalischer Gesetze nach heutigem Verständnis

Energie kann in Form einer Schwingung (Wellenform) sowohl in Form von Materie charakterisiert durch die Masse m in Erscheinung treten. (c = Lichtgeschwindigkeit)

E = m.c2 oder E = h.f
h= Planck´sches Wirkungsquantum
f = Frequenz der Schwingung

Wir Bewohner der Erde beziehen einen stetigen Fluss von Energie-Einheiten aus dem Kosmos, so z.B.:

  • Elektronen
  • Photonen
  • Bosonen
  • Tachyonen
  • etc.

Zwischen der Erdoberfläche (-) und der Ionosphäre (+) besteht ein Spannungsfeld mit sehr hohem Potentialgefälle. Dies wird am ehesten erkennbar bei der Ausprägung von Blitzen während eines Gewitters. Die einfallenden Energie- Einheiten erzeugen geladene Teilchen.

Quantenphysik

Man stelle sich ein ganzes Land vor, das von vielen Strassen durchzogen ist, auf denen viele Autos unterwegs sind. Diese unterscheiden sich nur dadurch, dass sie mit unterschiedlicher Geschwindigkeit unterwegs sind.
Alle besitzen somit auch eine unterschiedliche (kinetische) Energie. Betrachtet man dieses Land aber aus 800 km Höhe, so sind die einzelnen Autos nicht mehr unterscheidbar, aber man weiss, dass in diesem Land (Energiefeld) viel Energie unterwegs ist. Dies entspricht in etwa einem Quantenfeld, wobei jedes Quant ein Auto repräsentiert. Man nehme nunmehr ein Fernrohr, das ein einzelnes Auto zu beobachten zulässt, so wird dieses durch die Betrachtung zu realer Materie. Man kann sogar die kinetische Energie gegebenenfalls bestimmen.

Was vorher nicht sichtbar war, wird nun plötzlich sichtbar.

 

Gemäss den Physikern B. Heim und W. Dröscher kann jeder physikalische Vorgang in 12 Dimensionen gegliedert werden. Leben ist zwar zunächst der Biologie zugeordnet, aber ganzheitlich gesehen ist Leben ebenfalls ein Vorgang, der physikalisch betrachtet werden muss.

12 Dimensionen
  • Dimension 1-3 = Physischer Raum
  • Dimension 4 = Zeitstruktur
  • Dimension 5-6 = Strukturraum
  • Dimension 7-8 = Informationsraum
  • Dimension 9-12 = Hintergrundraum: Göttliche Dreifaltigkeit und Liebe

Die Tachyonen, Bosonen und Neutrinos sind Energie- Einheiten, die primär ohne Information sind. Sie bewegen sich mit Überlichtgeschwindigkeit und treten mit dem Quantenfeld in Wechselwirkung und agieren in der 5. und 6. Dimension.

Werden nun die Tachyonen mit einer eindeutigen, klaren und reinen Information versehen, so erhalten sie Eigenschaften, wie beispielsweise einen Spin, also einen Drehimpuls. Damit schaffen sie den Übergang in eine andere Dimension! Da die elektrischen Energien vom Kosmos mit einem Linksspin versehen sind, durch den Magnetismus der Erde umgepolt werden und rechtsdrehend wieder nach oben fliessen, stellt dies auch die natürliche, biologisch positive Grundschwingung dar. Exakt nach diesem Muster werden unsere Produkte mit einer hohen Konzentration von Tachyonenenergien aufgeladen, welche ihrerseits diese Schwingungsmuster zusammen mit der Programmierung wieder im Wirkungsfeld ihres Standortes einschwingen.

Das alte mechanische Modell eines Atoms ist schon lange überholt. Inzwischen weiss man, dass es sich gar nicht um Teilchen handelt, sondern um eine Konzentration von Energie in verschiedenen Zonen. Je näher man nämlich den Elektronen und Protonen oder dem Atomkern kommt und je genauer man sie untersucht, desto mehr lösen sie sich auf. Das dichte, feste Teilchen besteht nur aus Energiewirbeln. Das Atom hat keine physische Struktur. Es ähnelt eher einem kleinen wirbelnden Kreisel, der Energie ausstrahlt.
Diese kleinen Energiewirbel nennt man Quarks oder Photonen. Es gibt also gar keine feste Materie, es gibt nur Energie, bestehend aus elektrischen und magnetischen Feldern. Aus unzähligen Versuchen und Untersuchungen der Quantenphysik weiss man nun, dass sich das Atom selbst verändert, wenn sich das elektrische oder magnetische Feld eines Atoms verändert. Das bedeutet, Atome verändern ihr Verhalten und sie ändern dadurch ihren Ausdruck als Materie. In der Dimension 5 und 6 spielen weder Zeit noch Entfernung eine Rolle.

Kosmische Energiefänger

Energie in Form von Schwingungen werden immer von geometrischen Strukturen „eingefangen.“ Sowohl Satellitenschüsseln als auch Wendeln (Spiralen) oder auch Tetraeder sind geeignet, mit entsprechenden Abmessungen bestimmte Frequenzbereiche zu erfassen. Für die kosmische Energie eignen sich Tetraeder am besten.
Auch Glas, Glasfasern und die Struktur der DNS-Doppelhelix sind in der Form eines Tetraeders ausgelegt.

Sämtliche FOSTAC® Produkte sind in ihrer Grundstruktur ebenfalls in Form eines Tetraeders aufgebaut. Durch diese Formen werden uninformierte Elektronen aus dem Kosmos, analog einer Antenne, angezogen. Durch die auf den FOSTAC® Produkten befindliche Programmierung werden diese Elektronen dann mit einem klaren Auftrag informiert.

Geistige Beeinflussung elektrischer / elektronischer Vorgänge

(Belegt durch wissenschaftliche Untersuchungen an der Princeton University / USA [PEAR] über 30 Jahre von Prof. Jahn.)

Experimente mit dem Zufallsgenerator: Der Generator erzeugt elektronisch lediglich den Fall A oder den Fall B nach dem Zufallsprinzip. ( Fall A und B sind jeweils zu 50% wahrscheinlich) Durchgeführt von Helmuth Schmidt, BOEING Research Labs in Seattle (später Jahn von Princeton University : Pear)

BeschreibungErgebnis des Falles A in der statistischen Häufigkeit
Eine Person konzentriert sich auf A 54%
Zwei Personen konzentrieren sich auf A 64%
Zwei verbundene Personen konzentrieren sich auf A 74%

 

Etwa 70 % der Teilnehmer waren in der Lage, durch Konzentration einen Effekt zu erzielen!

 

Konzentration steigert die geistigen Energien! Der im Gehirn befindliche Mandelkern ist der Ort, an dem die Emotionen lokalisiert sind. Von diesem Ort gehen in jedes andere Gehirnareal Fasern, die die Emotionen transportieren. Dadurch findet die Verstärkung geistiger Energien statt. Im Hearth Math Institute, welches inzwischen auf der ganzen Welt wegen seiner revolutionären Entdeckungen anerkannt ist, wurde festgestellt, dass das Energiefeld des Herzens weitaus grösser ist als das des Gehirns und dieses die Emotionen überhaupt erst auslöst. Die Herzenergien stehen damit im ständigen Austausch mit denen des Gehirns. Die elektrische Kraft des Herzsignals (EKG) ist bis zu 60-mal stärker als das elektrische Signal des Gehirns (EEG). Das magnetische Feld des Herzens ist sogar 5000-mal stärker als das des Gehirns.

Was Propheten, Weise und Weltenlehrer schon sagten, wird nun auch von der Physik gestützt. Wir dürfen lernen, mit dem Herzen zu «sehen». Das eigentliche Entdecken besteht nicht darin, neue Gebiete zu erforschen, sondern mit neuen Augen zu sehen.

Als Resonanz werden in der Physik Vorgänge bezeichnet, bei denen ein schwingungsfähiges System mit seiner Eigenfrequenz durch Energiezufuhr angeregt wird. In diesem Fall ist die Energieübertrag auf das schwingungsfähige System maximal. Gleiches zieht Gleiches an. Alles was mit unserer Energie, mit unserer Überzeugung resoniert (übereinstimmt), verwirklicht sich in unserem Leben. Da es in einem Quantenfeld keine zeitliche und räumliche Grenzen gibt, beeinflusst sich Gleiches gleichzeitig (Russische Akademie der Wissenschaften, Vladimir Poponin und Peter Gariaev). Das bedeutet, wir programmieren unser Resonanzfeld ununterbrochen mit unseren Gedanken – mit positiven oder negativen. Es ist stets die Kraft der menschlichen Überzeugung, die uns zu dem werden lässt, woran wir glauben.

Hierdurch kann die Amplitude (Auslenkung von Schwingungen oder Wellen) des angeregten Systems auf ein Vielfaches der Erregeramplitude ansteigen. So sind z.B. Vorurteile nichts anderes als starke, zielgerichtete Überzeugungen, die die Kraft haben, Einfluss auf andere Menschen auszuüben – allein durch das Aussenden von Energie. Denken wir über ein Gerät positiv, stärken wir es. Denken wir negativ über dieses, schwächen wir es.

Selbst John Wheeler, Princeton-Physiker und Kollege von Albert Einstein, hat festgestellt, dass wir bereits durch das blosse Beobachten von Dingen verändernd auf deren Verhalten einwirken. Er kam zu dem Schluss, dass bereits die reine Beobachtung schöpferisch wirkt. Kein Wunder! Zu allem, was wir betrachten, haben wir bereits eine vorgefasste Meinung, ein Gefühl oder eine Überzeugung. Wir bewerten. Und dieses Bewerten genügt, um Resonanzfelder aufzubauen, durch die wir mit der Welt in Verbindung treten.

Das ist die Auflösung von Esoterik zu weit verbreitetem und gesichertem Wissen. In der Welt kann nur das stattfinden, was wir selber sind. Etwas anderes können wir (noch) gar nicht wahrnehmen.

Uns ist sehr wohl bewusst, dass wir mit unserer Firma und der konsequenten Nutzung der Naturgesetze so lange als Fantasten bezeichnet werden, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Trotzdem ist es unsere Überzeugung und die hat bekanntlich die Kraft, die Welt zu formen.

(An dieser Stelle verweisen wir auf die Studie von 1972 unter Anleitung von Maharishi Mahesh Yogi in 24 nordamerikanischen Städten mit jeweils mehr als 10‘000 Einwohnern, in welcher beeindruckend nachgewiesen wurde, dass es lediglich die Quadratwurzel von einem Prozent der Bevölkerung braucht, um eine neue Idee zwangsläufig auch in deren Umgebung widerspiegeln zu lassen. Heute wird dieses Phänomen mit dem Namen «Maharishi-Effekt» bezeichnet. 1988 im «Journal of Conflict Resolution» wurde eine ähnliche Studie des «International Peace Project in the Middle East» mit dem selben eindeutigen Ergebnis veröffentlicht.)

Oder der Physiker Karl Eman Pribram, österreichischer Wirtschafts- und Neurowissenschaftler und Professor an der Stanford Universität, zu seinen bedeutenden Untersuchungen über die holographischen Funktionen (*) des menschlichen Gehirns erläuterte, indem er in seiner Theorie zum logischen Schluss führte, dass die objektive Realität – die Welt der Materie, der Strukturen und Dinge gar nicht auf die Weise existiert, wie wir sie wahrnehmen. Nicht dass die Welt der Erscheinungen falsch sei.… vielmehr erhält man eine andere Sicht, eine andere Realität, wenn man durchbricht und das Universum durch ein holographisches System betrachtet. Diese andere Realität - oder auch Dimension - erklärt Dinge, die bislang wissenschaftlich unerklärbar schienen, wie zum Beispiel paranormale Phänomene, Synchronizitäten und die offensichtlich bedeutungsvolle Gleichzeitigkeit von Ereignissen.

(*) Erklärung zu holographische Funktionen: Sehzentrum im Gehirn reagiert nicht auf Hell, Dunkel und Farbe, sondern auf die Frequenzen verschiedener Wellenformen und verwendet dabei die gleichen mathematischen Funktionen wie die Holographie, um diese Impulse nach ihrer Wahrnehmung durch unsere Sinne in unterscheidbare Bilder zu übersetzen.

Der bekannte Quantenphysiker David Bohm (Vielteilchen- Theorie) sagte einmal: Materie ist gefrorene Lichtenergie. Diese Bemerkung beschreibt das ultimative Paradox unseres Universums: Das sich vor uns Entfaltende hat sich «höchstwahrscheinlich » zuvor aus Mustern und Strahlungen entwickelt, die weit jenseits unserer Vorstellungskraft liegen.

Für die Entstehung von Materie ist jedoch die Wellenfunktion von Licht zwischen den Photonenteilchen von Bedeutung. Albert Einstein bemerkte die faszinierende Tatsache, dass Licht sich sowohl als Welle wie auch als Teilchen verhält. Das ist eine wichtige Unterscheidung, denn als Welle ist Licht im Weltraum nach gewissen Wahrscheinlichkeiten verteilt, aber man weiss nie genau wo es ist. Als Teilchen, im Augenblick der Betrachtung der Wirkung kann man das Licht exakt auf einen Punkt lokalisieren. Diese doppelte Natur des Lichtes lässt vermuten, dass der Herzschlag des Universums der Rhythmus des Lichts in seiner Wandlung von Punkt zu Wahrscheinlichkeit, von Teilchen zu Welle ist. Zeit und Bewegung verschwinden in dem Augenblick, in dem irgendeine andere Form von Materie sich der Lichtgeschwindigkeit nähert oder sie erreicht, daher verschwinden auch alle Widerstände und Begrenzungen.

ZU DEN FOSTAC® Produkten

Interessante Themen

Ausgesuchte und empfohlene Inhalte von mir!

Coaching / Mediale Lebensberatung

"Coachingangebot
& Coaching/Mediale Lebensberatung
ist eine tiefgreifende Kontaktmöglichkeit
zu Ihrer Seele."

  • Kontakt
  • Onlineshop
TIWOLE.DE
Kölnerstr. 47a
58285 Gevelsberg
NRW, Deutschland

Phone: 02332 549842
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Direkt zum Onlineshop

Designed by Tiwole.de
Scroll to Top